Januar 29, 2018

BILDUNG

„Darstellendes Spiel“

für Kinder (5-13 Jahre)

 

„Theater verbindet alle Künste und ist somit der beste und größte kreative Fundus für die Entwicklung der Potenziale eines Kindes.“

Einleitung

Ziel ist es, unsere Kinder von klein auf durch Theater spielen zu fördern. Sie sollen beim „Darstellenden Spiel“ Spaß haben und für das Leben eine Grundlage schaffen, auf der Selbstbewusstsein und Kreativität gedeihen können.
Das Schöne am Theater spielen ist, dass man sich frei entfalten kann während man lernt, mit anderen umzugehen, sich zu konzentrieren, sich zu entspannen und die eigene Körpersprache einzusetzen.
Es werden die körperlichen und sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten ebenso angesprochen wie der Gefühlsbereich, Spontanität und Fantasie der Spieler.
In der Begegnung mit anderen, im gemeinsamen Spiel werden soziale Kontakte ausgelöst und gefestigt. Hier stehen der Mensch und seine Beziehung zu anderen im Mittelpunkt. Wer Teamgeist aufweist, andere führen kann, kommunikativ und selbstbewusst ist, hat im Leben Vorteile.
Durch darstellendes spielen kann man diese Eigenschaften auf spielerische Art und Weise erlangen, verbessern und vertiefen.

Perspektiven und Ziele

Die Zielsetzung einer jeden theaterpädagogischen Früherziehung sollte sein, Kinder mit Spaß und Freude zum „Darstellenden Spiel“ hinzuführen und somit eine gesunde Grundlage für die weitere Arbeit zu schaffen.
Anders als Erwachsene verfügen Kinder über einen natürlichen Spieltrieb, welcher genutzt werden kann um die Persönlichkeitsbildung zu unterstützen und zu festigen.
Jedes Kind ist kreativ und besitzt viele in ihm schlummernde Potenziale. Diese Potenziale gilt es zu fördern.
Die schauspielerische Früherziehung bietet da eine facettenreiche Grundlage. Durch Darstellendes spielen sollen Fantasie, Ideen, kreatives Handeln und eine schöpferische Einstellung gefördert werden.
Im gemeinsamen „Theaterspiel“ kommt es zum Trainieren und Reflektieren des sozialen Lebens, zum Austausch und gemeinsamen Erleben.
Dies sind Erfahrungen, die sowohl für Kinder und Jugendliche wie auch für Erwachsene eine Bereicherung darstellen können.

Umsetzung

In der spielpädagogischen Praxis hat sich ein vierstufiges Modell besonders bewährt, welches angewandt werden soll und sich wie folgt darstellt:

Ziele

  1. Kennenlernen, Lockerung, „Erwärmung“, Aktivierung, Spielfreude/Spaß entwickeln, Einstieg mit einfachen Spielformen
  2. Weiterhin Lockerung und Kennenlernen, Verbesserung der Wahrnehmungs- und Ausdrucksmöglichkeiten, Erwerb spieltechnischer Fähigkeiten, von einfacheren zu schwierigeren Spielformen, vom nonverbalen zum verbalem Spiel
  3. Verbesserung der Kooperation, vertraute Atmosphäre, Vertiefung der Spielbereitschaft, Erweiterung der Spieltechniken, Kennenlernen neuer Spielformen
  4. Längere Spielgestaltungen, von der schützenden Spiel- und Aktionsgruppe zum Eigenversuch vor Publikum

Spielformen

  1. Interaktionsspiele, Spiele zur Auflockerung, Bewegungsspiele,
    Warming-up-Spiele (zur Hinführung)
  2. Scharaden, einfache pantomimische Spiele (Ratespiele), pantomimische Übungen, Erzähl- und Diskussionsspiele
     
     
  3. Stegreifspiel, spontane Spiele, Improvisationen, Sketche, dialogisches und problemorientiertes Rollenspiel, figurales Spiel
  4. Theateraufführungen (personales und Figurales Spiel), Kabarett, technisch-mediales Spiel

Ergänzende Informationen

Zielgruppe
Kinder zwischen 5 und  13 Jahren (Ausnahmen möglich)
Zeitaufwand und Dauer
1X p. Woche, 3 Std., Februar – Juli 2018
Kosten
95,- EUR  Monat/Kind
Für Mitglieder der Jungen Bühne Grabenstätt
60,- EUR Monat/Kind
(Sonderkonditionen für Familien)

(5,-EUR pro Kind/Monat werden an soziale Projekte in der Region gespendet)

*Sollten die Kosten nicht aufgebraucht werden können, fördern wir Einzelfälle über unsern Fördertopf!
JEDES KIND KANN MITMACHEN
 
Konzeptionelle Ausarbeitung und Leitung
Maximilian Berger
Ausgebildeter Schauspieler, Regisseur und Theaterpädagoge

Kontakt/Anmeldung

Gerne beantworten wir Ihnen ihre Fragen persönlich!
Ihre Ansprechpartner sind:
Doris Biller:
+49 162 806 00 11
info@theater-strickerei.de
Maximilian Berger:
+49 176 800 70 752
mail@maximilianberger.de
Schauspiel- und Kreativarbeit

Theater für Jedermann/frau

Dieses Angebot ist geeignet für alle kreativ Schaffenden sowie interessierte Laien auf der Suche nach den eigenen kreativen Möglichkeiten und Menschen die das schauspielerische Handwerkzeug beruflich nutzen möchten.

Sowohl der/die HobbyschauspielerIn als auch der/die leitende Angestellte werden von diesem Kurs profitieren.

 

…genaue Kurs-Daten folgen in Kürze!

 

Voranmeldungen und Anfragen richten Sie gerne an:

Doris Biller: 
+49 162 806 00 11
info@theater-strickerei.de
und
Maximilian Berger:
+49 176 800 70 752
mail@maximilianberger.de