Juni 28, 2017

SPIELPLAN

 

Dezember 2017

03. Dezember, 17 Uhr:
„RAYKA EMMÈ“ – …und plötzlich ist wieder Weihnachten!
Vorweihnachts-Stimmung mit dem Ensemble Rayka Emmé (Autorin,
Geschichtenerzählerin, Sängerin.) Musikalische Begleitung:
Nikolaus – Kontrabass, Peter – Gitarre, Percussion, Hans – Piano, Akkordeon.
Rayka Emmé erzählt mit ihren Marionetten Pauline und dem Raben Krax,
Geschichten, wie z.B. Freuen Sie sich auf einen überraschenden, vorweih-
nachtlichen Abend, umrahmt mit Liedern und Musik wie: „Rudolph, the
rednosed Rendier“, „Winter-Wonderland“ u.v.m.
9,-/4,- EUR        KARTEN

 

09. Dezember, 16 Uhr:
„Pettersson und Findus“ – Morgen, Findus, wirds was geben!
Man soll nie zu viel versprechen. Sonst geht es einem am Ende wie dem
alten Pettersson. Seit der seinem Kater nämlich vom Weihnachtsmann
erzählt hat, hat Findus nur noch einen Wunsch: dass der Weihnachtsmann
auch zu ihm kommt. Klar, dass Pettersson ihn nicht enttäuschen möchte.
Im Tischlerschuppen geht es denn auch hoch her in den nächsten Tagen.
Da wird gezeichnet und gesägt, gehämmert und gebohrt. Dass trotzdem
alles ganz anders kommt, als Pettersson geplant hat, kann nur daran liegen,
dass manchmal Dinge geschehen, die man einfach nicht erklären kann…
Eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung mit mehr als hundert farbigen Bildern vom alten
Pettersson, vom Kater Findus und vom Weihnachtsmann.
Es spielen die Kinder der Jungen Bühne Grabenstätt, unter der
Regie von Maximilian Berger.
Produktion: Doris Biller
Musik: Heribert Pieper
Maske: Sophia Biller
Assistenz: Heike Landmann, Susi Walch
10,-/6,- EUR        KARTEN

 

16. Dezember, 16 Uhr:
„Pettersson und Findus“ – Morgen, Findus, wirds was geben!
10,-/6,- EUR        KARTEN

 

17. Dezember, 16 Uhr:
„Pettersson und Findus“ – Morgen, Findus, wirds was geben!
10,-/6,- EUR        KARTEN

 

22. Dezember, 19 Uhr:
„Pettersson und Findus“ – Morgen, Findus, wirds was geben!
10,-/6,- EUR        KARTEN

 

23. Dezember, 16 Uhr:
„Pettersson und Findus“ – Morgen, Findus, wirds was geben!
10,-/6,- EUR        KARTEN

 


25. Dezember, 20 Uhr:
„Die Wunderübung“ – Eine Komödie von Daniel Glattauer
Die Zurschaustellung einer desolaten, aber nicht hoffnungslosen
Paarbeziehung und der einfallsreichen Manöver ihres Beraters
gerät für die Zuschauer zu einer kurzweiligen, abwechslungsreichen,
vergnügli­chen Boulevardkomödie, die viel Raum zur Identifikation lässt.
15,-/10,- EUR        KARTEN